Café für Flüchtlinge und Einheimische

Die evangelische Kirchengemeinde sagt herzlichen Dank an Heiderose Böttinger und Christel Flinner und dem gesamten Team für das sehr große Engagement und die vielen schönen Ideen die dann auch umgesetzt wurden. Wir bedauern es sehr und wir können die Entscheidung verstehen. Immer wenn sich  eine Tür schließt, öffnet sich eine andere... und noch viel mehr?!

Wir wünschen allen Beteiligten Gottes reichen Segen und beste Gesundheit! Vergelt's Gott!

 

Café für Flüchtlinge und Einheimische der evangelischen Gemeinde
Ein ganzes Jahr ist es nun schon her, dass  das Flüchtlingscafé wegen der Corona-Pandemie nicht mehr stattfinden konnte. Am 11.02.20 haben wir uns das letzte Mal getroffen zum Thema Haustiere. Für den März 20 war das Thema „Bücherei Ismaning“ geplant. Dazu kam es dann nicht mehr wegen des Lockdowns. Bis dahin waren es 54 Veranstaltungen, die von 2015 bis 2020 im evangelischen Gemeindehaus Ismaning  stattfinden konnten und jeweils einem Thema gewidmet waren. 
Vermutlich wissen wir alle nicht, wann und wie Veranstaltungen dieser Art wieder stattfinden können. Durch die lange Pause sind viele Kontakte zu den Flüchtlingen verlorengegangen und wir wissen auch nicht, ob das Bedürfnis noch vorhanden ist, da sich auch innerhalb der Flüchtlingsfamilien Veränderungen ergeben haben, durch Einschulung der Kinder oder durch Finden einer Arbeit und Anderes. Frau Flinner und ich haben uns als Verantwortliche entschieden, das Café nicht mehr weiter zu führen. Auch unser Team konnte die Entscheidung nachvollziehen und somit wird diese Veranstaltung beendet. 
Wir bedanken uns herzlich für das Interesse, das uns Ismaninger/innen und Vertreter der politischen Gemeinde durch ihre Besuche im Café entgegen-gebracht haben und somit den Flüchtlingen gezeigt haben, dass sie willkommen sind in Ismaning. Darüber haben wir uns sehr gefreut.
Heiderose Böttinger/Christel Flinner mit Team